Gästebuch

Vorfreude auf die Jubiläumsveranstaltung

Geschrieben von Edgar Zimmermann, Langenfeld/Rhld am 01.07.2013

Hallo liebes Orga Team,

wir haben wieder eine prima organisierte Hasten Historic erlebt. Danke dafür. Der Regen hat sich hinreichend schnell aus dem Staub gemacht und ab Mittag kamen wenigstens so etwas ähnliches wie Frühlingsgefühle auf. Am Rathausplatz - vor eindrucksvoller Zuschauerkulisse - war dann fast so etwas ähnliches wie Sommer zu spüren.

Die Vormittagsetappe war anspruchsvoll, auch wenn es hier und da etwas zu viel durch Stadtgebiete ging. Der Nachmittag dann hat für vieles entschädigt.

Wir sind ja von Euch eine perfekte Organisation gewohnt! So war es auch dieses Mal wieder! Dank an alle, auch für super, astrein gemachte Fahrtunterlagen,den kurzen knackigen Fahrerbrief, selektive GLP`s bzw. Nullzeitprüfungen und wiederum einer super turbo verdächtig schnelle Auswertung. Besser geht`s wohl kaum.

Ich möchte mich nochmal bei dem Austin Healey Sprite Fahrer und dem freundlichen Streckenposten bedanken, die uns bei unserer Panne wegen Zündaussetzern mit Werkzeug und einer gebrauchten Zündkerze aus der Patsche geholfen haben. So kamen wir durch eigener Hände Reparatur mit Bordmitteln wieder auf allen 4 "Pötten" bis ins Ziel und abends auch noch nach Hause.

Hier schon unsere Drohung für 2014: Auch wenn das diesjährige Ergebnis gegen uns spricht, wir werden auf jeden Fall wieder nennen. Die Hasten Historic im Jubiläumsjahr wollen wir auf keinen Fall verpassen!

Es grüßen Regina Marx und Edgar Zimmermann/Langenfeld/Rhld mit dem stotternden, hustenden, ruckelnden, sich schüttelnden, gefühlten 3- 4 Zylinder MG Midget MK III


Beifahrerlehrgang

Geschrieben von Heiko Lindermann, Remscheid am 26.04.2013

Hallo Herr Stoßberg,


Vielen Dank für den lehrreichen Abend in eurem Vereinsheim.


Herr Küfner hat die "Chinesen"  sehr verständlich erklärt und wir hoffen das wir schnellst möglich Teil 2 des Beifahrerlehrgangs bei Ihnen machen dürfen.


Mit freundlichen Grüßen


Heiko Lindermann


 


 


Tolle Veranstaltung

Geschrieben von Axel Mantsch, RS am 24.09.2012

 Uns hat es auch wie bereits in den Vorjahren sehr gut gefallen. Die Fahrt war sehr gut ausgearbeitet und über die kleinen Schweinereien kann man auch lachen, die einen etwas früher und die etwas ehrgeizigeren Teilnehmer dann eben später.

Vielen Dank an das ganze Orga-Team für den wunderschönen Tag.

Wir sind auch 2013 sicher wieder dabei und freuen uns schon darauf.

Fam. Mantsch (mit dem roten Käfer und Hund Berta)


das schmeckt nach mehr....

Geschrieben von Heiko Lindermann, remscheid am 20.07.2012

vilen Dank an Alle die diese Ausfahrt ausgetüftelt haben. Einfach nur schön. Spannung und Konzentation von Anfang bis Ende.


Gerne würde ich an einem Beifahrerlehrgang teilnehmen. Hat jemand eine Info wer so etwas anbietet????


 


Im Juni war es schön, besonders am 30.

Geschrieben von Markus Kirschbaum, Schwelm am 18.07.2012

Was gibt es doch für schöne Beschäftigungen an so langen, dunklen, feuchten Winterabenden im Juli 2012: da schreibt man den Organisatoren der Remscheider Oldtimer-Rallye etwas ins Gästebuch…

Auch dieses Mal hat es Jolande und mir ausnehmend gut gefallen, die Rallye war zwar etwas schwerer als im letzten Jahr, dafür war das Fahren in einem kommoden Peugeot 404 deutlich angenehmer als in dem schwachbrüstigen Citroën Ami 6 vom letzten Jahr. Punktemäßig verhauen haben wir uns durch die DK im Industriegebiet in Rade (besser bei der Umfahrung über den Parkplatz). Dass wir immer noch keine vernünftige Uhr mithaben und einstellen und die Lupe erneut fehlte, wollen wir 2013 unbedingt ändern. Aber besser in den Punkten als letztes Jahr und die Bekannten in dem grünen Convertible Ami Schiff überholt, ein großes Hallo und alle erfreut. Der erste Teil der Fahrt war mir eher bekannt, er gehört sozusagen für einen in Schwelm wohnhaften zu den Strecken für Prüf-und Einstellfahrten: Motorrad Stemmler,Garschagen, Frielinghausen, Leimholer/Oberste Mühle, (Tipp: danach übrigens in Uelfe IV im spitzen Winkel abbiegen ist auch sehr nett, aber nicht mit 110 Teilnehmern), Hahnenberg, oberhalb der Motorradpiste und entlang der alten Eisenbahn. Den Punkt in 33b In den Eicken haben wir übrigens trotz mehrfacher Befahrung in allen Richtungen nicht gefunden, erst zurück auf K3 fanden wir dann einen Buchstaben, und dann wurde es für mich auch neu, vor allem der Gardeweg mit entgegenfahrenden, wendenen Teilnehmern und Traktoren mit Heuwendern, eine Herausforderung. Mittagsrast ok mit mehr Atmosphere als letztes Jahr mittags, auch parktechnisch einfacher. Der ganze Nachmittag war für uns neu und toll, vor allem Ballsiefen und die schöne Strecke Dreibäumen/Kovelsberg, super der Punkt/Buchstabe vor der Kaffeepause, der auch noch durch einen davor parkenden DPD Sprinter recht schwer zu finden war. Danach die Rückfahrt, gut, wobei die zweite Schleife durch Burg und Hünger irgendwie überflüssig war (wir waren spät dran ;-) Deutlich besser der Abschluß im Alleecenter, auch wenn der Sprecher unserem 404 einen Schwiegermuttersitz für ein 7 Personenfahrzeug zudichtete, hab ich aber mit ihm korrigiert, Wikipedia über 110 Fahrzeuge zu befragen, da liest man am Schluß schon mal diagonal. Abschluß im Alleecenter sowohl von der Pokalverteilung als auch von Verköstigung besser als letztes Jahr und ohne Kritik. So, es war ein schöner und schwerer Tag und da wir nur eine Ausfahrt machen im Jahr, ein echter Höhepunkt .Früher habe ich mit den Oldtimerfreunden Essen OFE mehr Ausfahrten gemacht, zu den ganz aktiven Zeiten mit meinem Balilla und Rover P 4 auch öfter Rallyes. Aber die aktiven Zeiten sind etwas vorbei, die Autos auch verkauft (wie immer - leider), aber es war daher eine  Ehrensache, Herrn Frewer mit dem Balilla zu helfen. Besonderer Dank gilt auch Herrn Picard. Als Inhaber einer Schneidwarenfirma weiß ich um die vielen und oft zu wiederholenden Bitten, wenn man eine solche Veranstaltung mit Frühstück auf seinem Gelände und in seinen Gebäuden ausrichtet. An was da alles zu denken ist...

 

Das Bild von ihm mit "Homburger" Hut im Konrädchen zwei Wochen vorher bei der Ausfahrt anlässlich der Feiern 700 Jahre Hasten, bleibt mir als das gelungenste Foto für 2012 im Kopf. Es waren zwei schöne Ausfahrten, die Wagen stehen wieder in der Halle, jetzt ist Familie und Schule und Abi und Firma wieder dran.

 

Ihnen und Ihrem Team herzlichen Dank und hoffentlich einfachere Wege durch den Behördendschungel im nächsten Jahr.

 

Mit besten Grüßen und als Vertreter der welschen Fahrzeuge wünsche ich

toujours bonne route und wie der Franzose immer mahnt:

Au volant la vue cést la vie !

 

Markus Kirschbaum